Quantcast

Die Osho Tantra Kollektion

Die Osho Tantra Kollektion

Eine Zusammenstellung von Osho über Tantra

Zitate von Osho über Tantra hier

 

Osho Bücher und eBücher zu Tantra:

 

Osho, Tantric Transformation
When Love Meets Meditation

Osho spricht über The Royal Song of Saraha

Saraha war ein indischer Weiser des 8. Jahrhunderts, der sein opulentes Leben am königlichen Hof aufgab, um mit einer Bogenschützin zusammen zu leben. Aus ihrer fokussierten Achtsamkeit und der Fähigkeit, jeden Moment bewusst zu leben, wurde Tantra geboren.

Die Welt des Tantra kennt keinen Unterschied zwischen höher und nieder. Osho beschreibt die Tantra-Landkarte des inneren Bewusstseins, einschließlich der vier Siegel oder Schlösser, die sich in uns öffnen, wenn wir in Meditation aufsteigen.

Um mehr über  Tantric Transformation auf English zu lesen hier klicken
Um das englische Buch Tantric Transformation anzuschauen hier klicken
Um das englische eBuch Tantric Transformation anzuschauen hier klicken

Originaltitel: The Tantra Vision, Vol. 2

 

 

Osho, Tantra - Die höchste Einsicht

Osho spricht über den tantrischen Weg in Tilopas „Gesang von Mahamudra“.

Was auch immer über Tantra gesagt werden kann, ist in dieser tantrischen Vision von Osho und Tilopa enthalten. Man weiß, dass die Tradition des Tantra oder des tantrischen Buddhismus bereits im fünften Jahrhundert v. Chr. Gegeben hat. Osho spricht in diesem Dauerbestseller über die mystische Erkenntnis des Tantra, die sich in diesen alten Schriften wiederfindet, sowie über die vielen speziellen Meditationstechniken, die auch für den modernen Sucher nichts von ihrer ursprünglichen Bedeutung verloren haben. Osho verwendet dabei eine Gegenwartssprache und seine einzigartige Mischung aus Weisheit und Humor.

Um mehr über Tantra - Die höchste Einsicht auf Englisch zu lesen hier klicken
Um das Buch Tantra - Die höchste Einsicht anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, The Tantra Experience

Evolution through Love

Osho spricht über The Royal Song of Saraha

Wir assoziieren das Wort Tantra normalerweise mit Sex, aber in diesen Reden über The Royal Song of Saraha beantwortet Osho all die Fragen und Missverständnisse, die uns nie klar waren – oder die wir nie gewagt haben, klar anzuschauen. Und das nicht nur zu Sex, sondern zu allen Aspekten des Lebens, die Tantra tatsächlich umfasst.

Die Welt des Tantra kennt keinen Unterschied von höher und nieder. Osho zeigt uns, wie wir neue Höhen des Bewusstseins und der Freiheit verwirklichen können, wenn wir diese Vision leben

Um mehr über The Tantra Experience auf Englisch zu lesen hier klicken
Um das englische Buch The Tantra Experience anzuschauen  hier klicken
Um das englische eBuch The Tantra Experience anzuschauen  hier klicken

Originaltitel: The Tantra Vision, Vol. 1

 

 

Buchkritik zu The Tantra Experience

„Wenn Osho dich führt, kann dir Tantra eine neue Sichtweise geben, eine neue Art, dich selbst und das Leben zu betrachten, eine neue Art mit der Existenz in Harmonie zu sein. Denn Tantra ist keine intellektuelle Anregung, es ist reine Erfahrung.“ Penguin Books

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse

112 Meditations-Techniken zur Entdeckung der inneren Wahrheit 

In Das Buch der Geheimnisse werden wir eingeladen, die Situationen und Spiele des täglichen Lebens wahrzunehmen und durch unesere Sinne mit ihnen zu experimentieren. Das 4000 Jahre alte Vigyan Bhairav Tantra ist ein Handbuch mit komprimierten, kurzgefassten Anleitungen für 112 verschiedenen Techniken zur Bewusstwerdung Sie können uns in den gegenwärtigen Moment bringen. Osho beschreibt jede Technik im Detail und erklärt, wie wir herausfinden können, welche davon für uns die beste ist und wie wir sie in unser tägliches Leben integrieren können.

Um mehr über Das Buch der Geheimnisse auf Englisch zu lesen hier klicken
Um Das Buch der Geheimnisse anzuschauen hier klicken
Um das englische eBuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantra: Der Weg des Akzeptierens

Die Botschaft im Tantra bekräftigt Oshos Verständnis, dass wir nur wachsen können, wenn wir uns selbst ganz annehmen. Osho spricht über Meditationstechniken des Tantra (lass los und gib dich hin) und über tantrische Liebe und spirituellen Sex. Hier wird die Botschaft des Tantra –unterdrückte nichts im Leben, sonst lebst du nicht – für den zeitgenössischen Leser zugänglich und verständlich gemacht. Er kann lernen, voller Ausdruck, Kreativität und Freude zu leben.

Um das Buch Tantra: Der Weg des Akzeptierens anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, From Sex to Superconsciousness

Dieses kleine, berühmt-berüchtigte Buch ist seit Jahrzehnten ein Bestseller. Weshalb? – Weil Sex unsere Haupt-Lebensenergie ist und Transformation unsere Sehnsucht.

Osho nähert sich dem gesamten Thema Sex menschlich, humorvoll und wissenschaftlich. Niemand wird als Experte in Sachen Liebe und Sex geboren; eine der Freuden des Lebens ist es, ihre Heiligkeit, Einfachheit und Natürlichkeit zu entdecken. Und wenn wir erstmal Verständnis und Harmonie in den Sex bringen, dann öffnet sich eine Tür zu höherem Bewusstsein.

„Was es braucht ist ein Verständnis, keine Unterdrückung. Je tiefer das Verständnis, um so höher steigen Menschen auf. Je geringer das Verständnis, um so mehr neigen Menschen dazu zu unterdrücken. Es gibt niemals erfolgreiche und gesunde Resultate aus Unterdrückung heraus. Sex ist die großartigste Energie im menschlichen Leben. Aber man darf nicht bei ihm stehen bleiben. Sex muss in höheres Bewusstsein verwandelt werden.“ Osho

Um mehr über From Sex to Superconsciousness auf Englisch zu lesen hier klicken
Um das englische ebuch From Sex to Superconsciousness anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Sex – das missverstandene Geschenk

In Sex – das missverstandene Geschenk sind zum ersten Mal die zu tiefst einfachen und einfühlsamen Einsichten Oshos in diese mächtigste menschliche Energie in einem Buch zusammengefasst. Das Buch beginnt mit Auszügen aus dem weltweiten Bestseller, der zuerst unter dem Titel From Sex to Superconsciousness veröffentlicht wurde. Es folgt eine umfassende Auswahl an Antworten Oshos auf von Herzen kommende Fragen aus dem realen Leben von jungen und alten Menschen, Männern und Frauen, Eltern und Lehrern, Therapeuten und Liebenden. Die ausgewogenste und lebensbejahendste Sichtweise, die du jemals finden wirst.

Um mehr über Sex – das missverstandene Geschenk auf Englisch zu lessen hier klicken
Um das Buch Sex – das missverstandene Geschenk anzuschauen hier klicken

 

 

Vorträge von Osho über Tantra

Osho Audiobücher über Tantra:

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #32, „Nicht überall, wo Tantra draufsteht, ist Tantra drin.“

Osho,
bitte erläutere, ob die Techniken, die du bislang aus dem
Vigyan Bhairav Tantra besprochen hast, zur Yoga-Lehre gehören anstatt zu dem eigentlichen und zentralen Thema des Tantra. Was ist das zentrale Thema des Tantra?

„Diese Frage stellt sich vielen. Die Techniken, die wir besprochen haben, gehören ebenso zum Yoga. Es sind dieselben Techniken, aber mit einem Unterschied: du kannst die gleichen Techniken mit einem sehr unterschiedlichen philosophischen Hintergrund verwenden. Der Rahmen, die Struktur unterscheiden sich, nicht die Technik. Du kannst eine unterschiedliche Haltung dem Leben gegenüber haben, genau die gegenteilige zu Tantra.“

Um auf Englisch weiterzulesen  hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #1, „Die Welt des Tantra”

„Zunächst mal: die Welt des Vigyan Bhairav Tantra ist nicht intellektuell, sie ist nicht philosophisch ... Tantra heißt Technik. Diese Abhandlung ist also eine wissenschaftliche. Der Wissenschaft geht es nicht um das Warum, der Wissenschaft geht es ums Wie. Das ist der grundlegende Unterschied zwischen Philosophie und Wissenschaft ... Tantra ist nicht Philosophie ... So wie du bist, kannst du Philosophie verstehen – aber nicht Tantra.“

Um auf Englisch weiterzulesen  hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #2, „Der Weg des Yoga und der Weg des Tantra“

Osho,
was ist der Unterschied zwischen traditionellem Yoga und Tantra? Sind sie das Gleiche?

„Tantra und Yoga sind grundlegend verschieden. Sie verfolgen dasselbe Ziel, dennoch, ihre Wege sind nicht nur verschieden, sondern auch gegensätzlich. Darum muss das sehr genau verstanden werden.

Der Yoga-Prozess ist ebenfalls methodisch, Yoga ist ebenfalls eine Technik. Yoga ist nicht Philosophie, genauso wie Tantra – Yoga beruht auf Handeln, Methode, Technik. Handeln führt zum Sein, auch beim Yoga, aber der Vorgang ist ein anderer. Beim Yoga muss man kämpfen; es ist der Weg des Kriegers. Auf dem tantrischen Weg muss man überhaupt nicht kämpfen. Eher im Gegenteil, man muss sich hingeben – aber mit Bewusstheit.“

Um auf Englisch weiterzulesen  hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #42, „Wachheit durch Tantra”

„Tantra lehrt die innere Reise. Es wird Moral ins Spiel kommen, aber das ist eine Folge, keine Voraussetzung. Sei dir über diesen Unterschied im Klaren. Tantra sagt, verwickle dich nicht in moralische oder unmoralische Ansichten. Sie sind im Außen. Stattdessen, gehe nach innen. Die Techniken sind also dazu da, um nach innen zu gehen.“

Um auf Englisch weiterzulesen  hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantric Transformation, #7, “Intelligence Is Meditation“

„Die Tantra-Vision ist ein direkter Zugang zu Gott, zur Realität, zu dem, was ist. Sie hat keine Mediatoren, keine Mittelsmänner, sie hat keine Priester. Und Tantra sagt, in dem Moment, in dem der Priester eintritt, wird Religion beschädigt. Es ist nicht der Teufel, der Religion beschädigt, es ist der Priester. Der Priester steht im Dienst des Teufels.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #8, „Akzeptiere das Tier in dir – und werde zum Göttlichen“

Osho,
was meint Tantra mit Reinheit?

„Wonach hier gefragt wird, ist: Was meint Tantra mit Reinigung des Geistes, Reinheit des Geistes, als eine grundlegende Voraussetzung für weiteres Vorankommen?

Was auch immer normalerweise mit Reinheit gemeint ist, ist nicht das, was Tantra damit meint.... Für Tantra ist diese Einteilung in gut und böse bedeutungslos. Tantra betrachtet das Leben nicht durch irgendwelche Dichotomien, irgendwelche Gegensätzlichkeiten, irgendwelche Unterteilungen. Dann ist ‚Was ist im Tantra mit Reinheit gemeint?‘ eine sehr wichtige Frage.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantra – Die höchste Einsicht, #6, „Die große Lehre“

„Tantra glaubt nicht an eine allmähliche Entwicklung der Seele sondern an plötzliche Erleuchtung. Yoga glaubt an eine allmähliche Entwicklung: Zentimeter um Zentimeter, Schritt um Schritt bewegst du dich weiter auf das Ziel zu. Yoga ist sehr mathematisch: jede Sünde, die du begangen hast, musst du durch eine gute Tat ausgleichen; dein Konto muss vollkommen ausgeglichen sein ... Tantra sagt genau das Gegenteil. Tantra ist ein sehr, sehr poetischer Ansatz, nicht mathematisch. Und Tantra glaubt an Liebe, nicht an Mathematik. Tantra glaubt an plötzliche Erleuchtung.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantra Die höchste Einsicht, #5, „Die eingeborene Wahrheit“

„Tilopas Wesen <i>ist</i> die Haltung des Tantra. Du musst zuerst verstehen, was die Haltung von Tantra ist, erst dann kannst du verstehen, was Tilopa zu sagen versucht. Darum etwas über die Haltung von Tantra: zunächst einmal, es ist keine Haltung , denn Tantra betrachtet das Leben aus einer umfassenden Vision ... Tantra vermeidet den Verstand und begegnet dem Leben von Angesicht zu Angesicht, ohne zu denken: ‚Das ist gut‘ oder ‚Das ist schlecht‘, sondern es begegnet einfach dem, was ist. Deshalb ist es schwierig zu sagen, dass es eine Haltung ist; eigentlich ist es eine Nicht-Haltung.

Der zweite Punkt, an den man sich erinnern sollte: dass Tantra ein großer Ja-Sager ist; es sagt ja zu allem....

Tantra liebt, und liebt bedingungslos.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuchbuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #34, „Vom Gipfel- zum Talorgasmus“

„Bevor ich auf deine Fragen eingehe, müssen einige Punkte geklärt werden, denn diese Punkte werden dir helfen, besser zu verstehen, was Tantra ist. Tantra ist keine Wertvorstellung. Es ist weder moralisch noch unmoralisch. Es ist amoralisch. Es ist eine Wissenschaft, und Wissenschaft ist keines von beiden. Deine moralischen Wertvorstellungen und Auffassungen sind für Tantra unwichtig. Tantra befasst sich nicht damit, wie man sich verhalten sollte; es befasst sich nicht mit Idealen. Es befasst sich grundlegend mit dem, was ist, mit dem, was du bist. Diese Unterscheidung muss in der Tiefe verstanden werden.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, The Tantra Experience, #7, „Don’t Live Lukewarm“

„Erinnere dich, Tantra spricht nicht über Gott. Über Gott zu sprechen ist ein wenig anthropomorph ...

Tantra lässt diese ganze Vermenschlichung fallen. Tantra bringt Dinge in ihr richtiges Verhältnis, setzt den Menschen an seinen richtigen Platz. Tantra ist eine große Vision, es ist nicht auf den Menschen ausgerichtet, es beschäftigt sich nicht mit einzelnen Teilen. Es sieht die Realität wie sie ist, in ihrem Sosein, in ihrem <i>Tathata,</i> in ihrem eigenen Sein. Es spricht nicht über Gott. Anstatt über Gott zu sprechen, spricht Tantra über Wahrheit.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, The Path of the Mystic, #38, Question 3, “The Authentic Word”

Osho,
siehst du Mängel in den Lehren des Tantra, aus denen du schließt, dass tantrische Methoden für uns ungeeignet sind?

„Tantra hat recht damit, dass sexuelle Energie die Grundenergie ist, darum sollte diese Energie in höhere Formen umgewandelt werden. Und das ist wahr. Aber was geschehen ist, ist, dass sie nie tiefer in Meditation eingestiegen sind, Meditation blieb zweitrangig. Und die Sexualität des Menschen ist so gewaltig, dass sie im Namen von Tantra einfach zu sexueller Orgie geworden ist. Ohne Meditation musste das geschehen. Meditation hätte die Hauptsache sein müssen, weil sie die Energie umwandelt, aber sie wurde zweitrangig ... Deshalb konnte Tantra, obwohl es ein Stück Wahrheit hat, nicht richtig genutzt werden.

Tantra scheiterte aus zwei Gründen. Einer war ein innerer Grund – dass Meditation nicht zu einem zentralen Punkt gemacht wurde. Und der zweite ist, dass Tantra keine spezielle Methodik für Perverse und die Unterdrückte hat, damit ihre Unterdrückungen und Perversionen aufgelöst und sie normal werden können. Wenn sie normal geworden sind, können sie in Meditation eingeführt werden. Und erst wenn ihre Meditation tief geht, sollten sie zu Tantra  zugelassen werden. Es war ein falsches Arrangement, und so wurde die ganze Sache, im Namen eines großartigen Systems, einfach zu einer Ausbeutung des Sex.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Das Buch der Geheimnisse, #30, „Hingabe im Sex und Hingabe an einen Meister“

„Das gesamte Leben anzunehmen ist der mittlere Weg. Wenn du etwas ablehnst, bewegst du dich zum entgegengesetzten Extrem. Ablehnung ist extrem. Wenn du etwas ablehnst, dann lehnst du es zugunsten von etwas anderem ab, dann bewegst du dich zu einem Extrem. Wenn jemand Sex ablehnt, wird er sich zu <i>Brahmacharya</i>, zum Zölibat hinbewegen – zum anderen Extrem. Wenn du <i>Brahmacharya</i> ablehnst, wirst du dich zu Maßlosigkeit hinbewegen – zum anderen Extrem. In dem Moment, in dem du etwas ablehnst, hast du den extremen Weg gewählt.

Annehmen des Ganzen bedeutet automatisch in der Mitte zu sein. Du bist weder für noch gegen etwas. Du hast nicht gewählt, du fließt einfach mit dem Strom. Du bewegst dich auf kein Ziel zu – du bist ohne Wahl. Du bist im Zustand des Loslassens.

Tantra glaubt an ein tiefes Loslassen. Wenn du wählst, kommt dein Ego zum Zuge. Wenn du wählst, kommt dein Wille zun Zuge. Wenn du wählst, bewegst du dich gegen das gesamte Universum – du triffst deine eigene Wahl. Wenn du wählst, wählst du nicht den universellen Strom, du bleibst im Abseits stehen, isoliert; du bist eine Insel. Du versuchst du selbst zu sein, gegen den gesamten Strom des Lebens.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantric Transformation, #1, „The Tantra Map“

„Tantra ist Freiheit – Freiheit von allen Denk-Konstrukten, von allen Gedanken-Spielen, Freiheit von allen Strukturen – Freiheit vom anderen. Tantra ist der Raum um zu sein. Tantra ist Befreiung.

Tantra ist keine Religion im gewöhnlichen Sinne. Religion ist wiederum ein Gedanken-Spiel, Religion gibt dir ein bestimmtes Raster. Ein Christ hat ein bestimmtes Raster, ebenso hat der Hindu eins, ebenso hat der Muslime eins. Religion gibt dir ein bestimmtes Modell, eine Disziplin. Tantra nimmt alle Disziplinen weg.

Wenn es keine Disziplin gibt, wenn es keine erzwungene Anordnung gibt, taucht in dir eine vollkommen andere Art von Aufforderung auf. Was Lao Tzu Tao nennt, was Buddha Dhamma nennt – das taucht in dir auf. Es ist nichts, was du getan hast, es geschieht dir. Tantra schafft nur einen Raum dafür, dass es geschehen kann. Es lädt nicht einmal ein, es wartet nicht, es schafft einfach einen Raum. Und wenn der Raum bereit ist, fließt das Ganze hinein.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, This Very Body the Buddha, Chapter #8, Frage 2, „Off to Hell – Yo ho!“

Osho,
was ist tantrischer Sex? Nach Affen-Sex und nach Sex der Liebes-Glückseligkeit, vor dem höchsten kosmischen und religiösen Sex, bei dem kein Partner gebraucht wird, bei dem der Kosmos der Partner ist, ist da nicht tantrischer Sex, bei dem zwei Partner beteiligt sind, ein Sexualakt, der eine Meditation auf Grundlage von bestimmten Techniken ist?

„Es ist gut, dass du, nachdem du über den Tod meditiert hast, über Tantra und tantrischen Sex meditierst, denn Sex ist ebenfalls ein kleiner Tod. Und durch diesen kleinen Todes beim Sex wird in dir sehr viel Freude frei. Für einen einzigen Augenblick verschwindest du, und dieser Augenblick ist der Höhepunkt, der Orgasmus. In diesem einzigen Augenblick weißt du nicht, wer du bist. In diesem einzigen Augenblick bist du reine vibrierende, pulsierende Energie, ohne ein Zentrum in ihr, ohne ein Ego in ihr.

In diesem einzigen Augenblick im orgasmischem Raum verlierst du alle Grenzen, jede  Abtrennung. Du dehnst dich aus, überdimensional. Du bist nicht mehr vom anderen getrennt. Deshalb empfindest du soviel Freude, obwohl der Augenblick so kurz ist, und wenn er vorbei ist, bist du frustriert, weil er so kurz war, er war so flüchtig. Du beginnst dich wieder zu sehnen. Und jedes Mal, wenn dieser Augenblick kommt, erreichst du einen Gipfel, und dann fällst du in eine tiefe Dunkelheit, in den Abgrund.

Das heißt. Sex bringt dir Freude und Sex bringt dir auch großes Elend. Er bringt dich zu sonnenbeschienen Höhen und stürzt dich dann in das tiefste Tal. Nach jedem Sexualakt fühlt man sich frustriert. Etwas war am Geschehen, am Geschehen, und es geschah...und du konntest es nicht einmal fassen und es war vorbei.

So bleibt Sex die größte Faszination und die größte Frustration.

Aufgrund dieser beiden Dinge im Sexualakt gibt es zwei Sorten von Menschen....

Aber schau dir Tantra an. Tantra hat eine vollkommen andere Idee. Tantra sagt: Der Reiz am Sex besteht deshalb, weil er dir einen Moment von Egolosigkeit, Zeitlosigkeit, Meditation gibt. Aufgrund von Egobefriedigung ist Sex sehr, sehr oberflächlich geworden, er kratzt die Haut nur an der Oberfläche. Er geht nicht tief, er hat keine Tiefe. So viele Leute machen sich Sorgen um frühzeitige Ejakulation. Der Grund? – sie lieben nicht. Wenn sie lieben, dann können sie naturgemäß für eine längere Dauer mit jemandem schlafen – je mehr du liebst, um so länger wird die Dauer sein. Du kannst über Stunden mit jemandem schlafen, weil es keine Eile gibt, das Ego ist nicht am Kontrollieren.

Du bleibst über Stunden im tantrischen Beischlaf. Es ist eine Art Verschmelzen mit der Frau oder mit dem Mann; es ist eine Art Entspannung in das jeweils andere Wesen hinein. Und es ist meditativ, weil es kein Ego gibt, kein Gedanke stört. Und die Zeit hält an. Das ist ein flüchtiger Eindruck von Gott. Tantra ist der natürliche Weg zu Gott, der normale Weg zu Gott. Die Sache wird so vollkommen instinktiv, so vernunftlos, dass wir mit der ultimativen Natur eins werden – dass die Frau verschwindet und zu einer Tür in die Unendlichkeit wird, der Mann verschwindet und wird zu einer Tür in die Unendlichkeit.

Das ist die tantrische Definition unserer Sexualität: die Rückkehr zu absoluter Unschuld, absoluter Einheit. Der größte aller sexuellen Nervenkitzel ist nicht eine Suche nach Nervenkitzeln, sondern ein stilles Warten – äußerst entspannt, äußerst vernunftlos. Man ist bewusst, bewusst einfach nur bewusst zu sein. Man ist Bewusstsein. Man ist zufrieden, aber ohne Grund. Und dann gibt es große Schönheit, große Segnung.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, The Tantra Experience, #1, „Learning through Action”

„Saraha wurde ungefähr zwei Jahrhunderte nach Buddha geboren; er gehörte zu der direkten Linie eines anderen Zweiges. Ein Zweig verläuft von Mahakashyapa zu Bodhidharma, und Zen ist geboren – und er ist immer noch voller Blüten, dieser Zweig. Ein anderer Zweig verläuft von Buddha zu seinem Sohn, Rahul Bhadra, und von Rahul Bhadra zu Sri Kirti und von Sri Kirti zu Saraha und von Saraha zu Nagarjuna – das ist der Tantra-Zweig. In Tibet trägt er noch immer Früchte. Tantra hat Tibet verwandelt, und Saraha ist der Begründer von Tantra, genauso wie Bodhidharma der Begründer von Zen ist. Bodhidharma hat China, Korea, Japan erobert; Saraha hat Tibet erobert.

Diese Gesänge von Saraha sind von großer Schönheit. Sie sind die zentrale Grundlage von Tantra. Du musst zuerst die Tantra-Haltung gegenüber dem Leben verstehen, die Tantra-Vision vom Leben. Das ganz Grundlegende beim Tantra ist – und sehr radikal, revolutionär, rebellisch – die grundlegende Vision ist, dass die Welt nicht in nieder und höher unterteilt wird, sondern dass die Welt ein Teil ist. Das Höhere und das Niedere halten sich die Hände. Das Höhere beinhaltet das Niedere, und das Niedere beinhaltet das Höhere. Das Höhere ist im Niederen verborgen – deshalb darf das Niedere nicht verleugnet werden, darf nicht verurteilt werden, darf nicht zerstört oder getötet werden. Das Niedere muss transformiert werden. Dem Niederen muss erlaubt werden sich nach oben zu bewegen, und dann wird das Niedere zum Höheren. Es gibt keine unüberbrückbare Kluft zwischen dem Teufel und Gott: der Teufel trägt Gott ganz tief in seinem Herzen. Wenn dieses Herz zu funktionieren beginnt, wird der Teufel zu Gott.

Das ist der Grund, weshalb der eigentliche Ursprung des Wortes Teufel dasselbe bedeutet wie göttlich.“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das englische Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

 

Osho, Tantric Transformation, #3, „Breaking the Four Seals“

„Tantra ist Transzendenz. Es ist weder Maßlosigkeit noch Unterdrückung. Es ist ein Seiltanz, es ist einer der größten Balanceakte. Es ist nicht so einfach wie es scheint, es benötigt sehr präzise und einfühlsame Bewusstheit. Es ist eine große Harmonie.“

Dem Verstand fällt es sehr leicht, der Versuchung nachzugehen. Das Gegenteil ist ebenfalls sehr leicht: zu verzichten. Sich zum Extremen hinzubewegen ist für den Verstand sehr einfach. In der Mitte zu bleiben, genau in der Mitte, ist für den Verstand das Schwierigste überhaupt, weil es für den Verstand ein Selbstmord ist. Der Verstand stirbt in der Mitte und der Nicht-Verstand taucht auf. Deshalb hat Buddha seinen Weg majjhim nikaya genannt – den mittleren Weg. Saraha ist ein Schüler Buddhas, in derselben Abstammungslinie, mit demselben Verständnis, mit der gleichen Bewusstheit.“

Deshalb muss diese absolut grundlegende Sache verstanden werden, ansonsten wirst du Tantra missverstehen. Was ist des Messers Schneide? Was ist dieses Genau-in-der-Mitte-zu-sein? Um der Welt zu frönen, braucht es keine Bewusstheit. Um weltliches Verlangen zu unterdrücken, braucht es ebenfalls keine Bewusstheit. Ihr sogenannten weltlichen Leute und ihr sogenannten jenseitigen Leute seid nicht sehr verschieden....“

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Um das Audiobuch anzuschauen hier klicken

 

Osho Videos über Tantra:

Osho, „The Science of Tantra"

„Tantra ist im Grunde spirituelle Sexologie, weil der Verstand des Menschen überall auf der Welt durch Religionen pervertiert wird, die Unterdrückung von Sex lehren. Tantra ist die einzige Wissenschaft, die dich den Ausdruck von Sexualität lehrt, nicht als Maßlosigkeit sondern als eine spirituelle Disziplin. Das ist eine Transformation eines biologischen Phänomens zu Spiritualität.“

Auszug aus Osho, From Darkness to Light, #27

Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken

Um dieses Video anzuschauen hier klicken

 

Weitere Osho Vorträge über Tantra hier...

 

Nach oben