Quantcast

Zorba the Buddha

Zorba the Buddha

Zorba ist das Fundament und Buddha ist der Palast
 
"Zorba ist das Fundament und Buddha ist der Palast. Buddha ist die Krönung, aber das Fundament wird im Zorba gelegt. Ohne das Fundament wäre es einfach dumm, ein Buddha werden zu wollen.
 
Und darin bin ich ganz mathematisch: Zorba sollte lebendig sein, und je lebendiger er ist, desto eher kann ein Buddha entstehen. Damit ich von einem Moment zum anderen ein Buddha werden kann, ist ein Zorba unbedingt nötig, als grundlegende Energie, aus der ein Buddha gemacht wird. Zorba ist der Marmor, aus dem Buddha gemeißelt wird. Ich wähle den Stein aus … und Buddha geht ohne Anstrengung daraus hervor. Du brauchst nur deine Augen auf zu machen. Ich kümmere mich nicht um Buddha, ich mache mir Sorgen um Menschen, die keine Zorbas sind. Wie wollen sie Buddhas werden? Sie haben keine Basis für einen Buddha.
 
Und diese Armut ist den Menschen von unseren religiösen Führern vermittelt worden. Ihnen wurde beigebracht, keine Materialisten zu sein. Ihnen wurde beigebracht, zölibatär zu leben. Ihnen wurde beigebracht, in Armut zu leben. Ihnen wurde beigebracht, dass das Leben aus Sünde besteht. All das hat ihren Zorba zerstört. Ansonsten ist jeder Mensch als Zorba, der Grieche geboren.
 
Und wenn es nach mir geht, wird jeder als Zorba, der Buddha sterben. Der Unterschied zwischen dem Griechen und Buddha ist nicht groß, aber zuerst musst du zum Griechen werden."
 
Osho, The Last Testament, Vol. 2, Talk #19
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das Audiobuch und den Mini Video auf Englisch finden.
 
 
 
 
Ich habe den neuen Menschen Zorba, der Buddha, genannt
 
"Zuerst habe ich euch vermittelt, was Vertrauen ist, was das Herz ist, Gefühle, Liebe, und jetzt spreche ich über Zweifel, Skeptizismus, den Verstand, den Intellekt, weil ich möchte, dass ihr ganze Menschen seid. Mit dem Herzen, mit Vertrauen kannst du vollkommen zufrieden sein, aber du wirst kein ganzer Mensch sein.
 
Ich würde Mira nicht ganz nennen, ich würde Ramakrishna nicht ganz nennen. Sie sind schön, aber es fehlt der Intellekt, sie bestehen nur aus Herz. Zuviel Zucker, das erzeugt Diabetes. Ich bin Diabetiker. Zuviel Herz, zu viel Süße, und du leidest an Diabetes – und ich möchte nicht, dass ihr an Diabetes leidet. Wenn du nur aus dem Herzen heraus lebst, bekommst du spirituelle Diabetes. Der Intellekt ist salzig, würzig, er ist nicht aus Zucker. 
 
Ich möchte, dass du dein ganzes Wesen genießt, wenn dein Körper, dein Herz und dein Verstand in Einklang sind, das habe ich den neuen Menschen genannt – Zorba, der Buddha."
 
Osho, From Personality to Individuality, Talk #13
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das eBuch und das Audiobuch auf Englisch finden.
 
 
 
 
Nichts zu wählen, nichts loszulassen
 
"Koji schrieb:
Nichts zu wählen, nichts loszulassen.
 
Das meine ich mit Zorba, der Buddha: nichts zu wählen.
Buddha hat gewählt, er hat sich entschieden, der Welt zu entfliehen, er hat sich entschieden, seine Frau, sein Kind, seinen alten Vater zu verlassen, er hat sich entschieden, vor der Welt weg zu laufen, anstatt sich ihr zu stellen und der Realität ins Auge zu sehen. Er hat sich klar gegen die Welt entschieden, gegen das Materielle, für das Spirituelle. 
Ein Mensch, der total ist, braucht nicht zu wählen, er lebt ein Leben ohne zu wählen. Nichts zu wählen, nichts loszulassen, es sind zwei Seiten derselben Medaille. Wenn du etwas wählst, musst du etwas anderes loslassen."
 
Osho, No Mind: The Flowers of Eternity, Talk #12
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das englische  Audiobuch finden.
 
 
 
 
Zorba ist nur der Anfang
 
"Ich möchte, dass dieser Mann Zorba in jedem lebendig ist, denn er ist dein natürliches Erbe. Aber du solltest nicht bei Zorba stehen bleiben.
 
Zorba ist nur der Anfang. Wenn du dem Zorba erlaubst, sich ganz zu leben, dann suchst du notgedrungen nach etwas Besserem, Höherem, Größerem. Das entsteht nicht aus deinem Denken, das entsteht aus deiner Erfahrung – denn diese kleinen Erfahrungen werden langweilig.
 
Buddha selbst konnte zum Buddha werden, denn er hatte das Leben eines Zorba gelebt."
 
Osho, Beyond Enlightenment, Talk #7
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das Buch, das eBuch und das Audiobuch auf Englisch finden.
 
 
 
 
Stille wird zu einem Lied
 
"Zorba singt, tanzt, spielt auf seinem Instrument. Buddha macht das perfekt, absolut. Sogar Stille wird zu einem Lied, sogar Steine werden zur Predigt, und alles, was du berührst, wird zu einem Musikinstrument, denn deine Hände besitzen jetzt die Magie der gesamten Existenz, sie haben ihre Anmut, ihre Schönheit, ihre Poesie."
 
Osho, Beyond Enlightenment, Talk #20
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das Buch, das eBuch und das Audiobuch auf Englisch finden.
 
 
 
 
Der heile Mensch ist der heilige Mensch
 
"Wenn wir den heilen Menschen wollen – und aus meiner Sicht ist der heile Mensch der heilige Mensch – dann muss sich Zorba im Buddha auflösen. Sie müssen als ein Ganzes akzeptiert werden. Und ich sehe darin kein Problem. Tatsächlich sind Zorba plus Buddha eine enorme Bereicherung.
 
Buddha kann nicht lachen, nicht tanzen, nicht singen, nicht lieben. Was ist das für ein Leben? Hohl!
 
Zorba kann singen, tanzen, es genießen zu essen, zu trinken, zu lieben. Er hat ein Leben, aber er weiß nicht, wer er ist. Er kennt den Sinn des Lebens nicht, er wird nie erfahren, dass das Leben keinen Tod kennt, dass die Existenz ewig ist – dass er schon immer hier war und immer hier sein wird, dass er nur seine Form ändert. Er wird nie sein eigenes Zentrum finden, er bleibt immer im Zyklon, eilig, eilig, um alles besorgt, nur nicht um sich selbst. Und das Zentrum des Zyklons ist eine höchst ekstatische Erfahrung, die höchste Erfahrung des menschlichen Bewusstseins. Jenseits davon gibt es nichts, du bist heimgekommen.
 
Aber ich sehe darin kein Problem, keinen Widerspruch. Du kannst nach Hause kommen, du kannst in deinem Zentrum ruhen – was hindert daran zu lachen? Tatsachlich bist du wahrscheinlich der einzige, der wirklich lachen kann, der zum Lachen werden kann, der wirklich lieben kann, der zur Liebe werden kann – wo der Liebende verschwindet und nur Liebe bleibt, einer, der tanzen kann, und so selbstvergessen tanzen kann, dass der Tänzer verschwunden ist und nur der Tanz bleibt.
image
Das ist mein Bemühen: Zorba, den Buddha ins Leben zu rufen.
 
Das wird aus dir eine Einheit machen, dein Körper und deine Seele werden eine Einheit sein. Du brauchst nicht mehr gegen deine Natur anzukämpfen, du kannst sie als Trittbrett benutzen. Nicht nötig zu kämpfen, nicht nötig, etwas zu unterdrücken.
 
Alle psychischen Krankheiten entstehen aus Unterdrückung. Kein Psychopath kann geheilt werden, wenn er nicht seine Natur annimmt, ohne Groll. Du musst deine natürlichen Energien für dein Wachstum nutzen, das wird dich zur Ganzheit führen.
 
Alle Religionen haben dich schizophren gemacht, gespalten. Sie haben durch diese Spaltung Schuld in dir erzeugt, das ist ihr ganzes Anliegen. Nur ein schuldiger Mensch wird zur Kirche gehen, in die Synagoge, in den Tempel, ansonsten gibt es keinen Grund.
 
Wenn du ganz bist, möchtest du unter freiem Himmel in der Sonne tanzen. Das ist dann wirklich dein Gebet. Nichts wird gesagt, nichts wird gefragt, aber du erweist der Existenz deine Dankbarkeit.
Zorba, der Buddha wird nicht nur die Spaltung des Menschen aufheben, er wird die Spaltung der Gesellschaft aufheben."
 
Osho, From Bondage to Freedom, Talk #13
 
Um auf Englisch weiterzulesen hier klicken
Im Shop kannst du das Buch und das Audiobuch auf Englisch finden.

 

 

Wenn du mehr Osho-Zitate über Zorba the Buddha oder andere Themen, die dich interessieren, in Englisch finden möchtest, kannst du die Osho Online Bibliothek besuchen. Diese kostenlose Bibliothek enthält über 225 Osho Bücher, die man lesen oder nach englischen Stichwörtern oder Redewendungen durchsuchen kann.