Quantcast

Active Meditations OSHO Chakra Sounds Meditation

OSHO Chakra Sounds Meditation

Man benutzt den Klang der Stimme, um die Chakras oder Energiezentren zu öffnen, zu harmonisieren und Bewusstheit dorthin zu bringen. Diese Meditation kann dich in eine tiefe, friedliche innere Stille führen. Du kannst entweder eigene Klänge mit deiner Stimme machen oder der Musik zuhören und die Klänge in dir spüren.  
 
Diese Meditation sollte zu der für die OSHO Chakra Sounds Meditation speziell komponierten Musik durchgeführt werden, da sie die verschiedenen Phasen anzeigt und energetisch unterstützt.
 
Alle Chakras liegen in der Tiefe und nicht bloß an der Oberfläche des Körpers. Die folgende »Landkarte« gibt die ungefähre Position der Chakras an:
1. Basis-Chakra: das Sexzentrum, unteres Becken.
2. Sakral-Chakra: knapp unterhalb des Nabels. 
3. Solarplexus-Chakra: zwischen Nabel und Brustbein.
4. Herz-Chakra: in der Mitte der Brust.
5. Hals-Chakra: in der Kehle.
6. Drittes-Auge-Chakra: zwischen den Augenbrauen.
7. Kronen-Chakra: am Scheitel.
 
Anleitung:
Die Meditation dauert eine Stunde und hat zwei Phasen. Halte die Augen geschlossen. Die Meditation ist beendet, wenn du drei Gongschläge hörst.
 
Erste Phase: 45 Minuten
Stehe, sitze bequem oder liege mit geradem Rücken und entspanntem Körper. Atme in den Bauch anstatt in den Brustkorb. Lass mit offenem Mund und lockerem Kiefer Töne kommen.
Lausche der Musik. Beginne mit dem ersten Chakra, und wenn du möchtest, lass Klänge entstehen – einen einzelnen Ton oder verschiedene Töne. Fühle wie die Klänge im Zentrum eines jeden Chakras pulsieren, fühle die innere Schwingung des Chakras. Lass dir zu Anfang von deiner Fantasie helfen.
 
Wenn die Töne zur höheren Tonlage aufsteigen, horche, fühle und mache Töne im zweiten Chakra. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis das siebte Chakra erreicht ist. Lass deine Tonlage mit jedem Chakra höher werden.
 
Wenn du das siebten Chakra erreicht hast, fallen die Töne Chakra für Chakra wieder nach unten ab. Dabei kannst du den absteigenden Klängen lauschen und in jedem Chakra selbst Töne machen. Dein Körper wird zu einer hohlen Bambusflöte, die die Klänge von oben bis unten mitschwingen lässt.
 
Am Ende der Sequenz wirst du eine Pause hören, ehe die nächste Sequenz beginnt. Die gesamte Sequenz wird dreimal wiederholt.
 
Zweite Phase: 15 Minuten
Setze dich oder lege dich hin. Beobachte, was immer in dir geschieht – entspannt, ohne Bewertung, als stiller Zeuge.
 
Die Musik herunterladen hier
Die CD bestellen hier