Quantcast

Active Meditations OSHO No Dimensions Meditation

OSHO No Dimensions Meditation

Diese kraftvolle Meditationstechnik eignet sich hervorragend, um die eigene Lebensenergie im Hara, unmittelbar unterhalb des Nabels, zu zentrieren. Sie beruht auf einer Sufi-Bewegungstechnik, die es ermöglicht, Bewusstheit und Integration des Körpers zu unterstützen. Da es eine Sufi-Meditation ist, ist diese Technik locker und nicht ernst. Sie ist in der Tat so wenig ernst, dass man dabei sogar lächeln kann. 
 
Die Meditation dauert eine Stunde und besteht aus drei Phasen. Während der ersten und zweiten Phase sind die Augen geöffnet, ohne sich auf etwas Bestimmtes zu konzentrieren. In der dritten Phase sind die Augen geschlossen. 
Die Meditation wird von einer speziell dafür komponierten Musik begleitet. Sie beginnt langsam und wird zur Unterstützung der Bewegungsrhythmen nach und nach schneller.
 
Erste Phase: Sufi Bewegungen, 30 Minuten
 
Ein fließender Tanz bestehend aus einer sechsteiligen Bewegungsabfolge. Stelle dich zu Beginn mit geöffneten Augen hin. Lege die linke Hand auf dein Herz und die rechte auf dein Hara. Verharre einige Momente still in dieser Stellung, während du der Musik lauschst und in deine Mitte kommst. Diese Phase der Meditation beginnt langsam und nimmt allmählich an Intensität zu. 
Wenn du die Meditation gemeinsam mit anderen machst, kann es passieren, dass du ab und zu aus dem Takt kommst und denkst, du hättest eine falsche Bewegung gemacht. Dann halte einfach einen Moment inne, schau welche Bewegung die anderen gerade machen, und passe dich ihrem Rhythmus und Timing an.
 
Mit dem Ertönen der Glocke beginne den folgenden Bewegungsablauf. Die Bewegungen kommen dabei stets aus dem Zentrum - dem Hara. Die Musik dient dazu, den richtigen Rhythmus beizubehalten. Die Hüften und Augen folgen stets der Richtung der Handbewegungen. Lasse deine Bewegungen anmutig und fließend sein. Zu der Begleitmusik der CD lasse den Stimmlaut "Schu" aus deiner Kehle aufsteigen. 
Wiederhole die nachfolgende, aus sechs Schritten bestehende Bewegungsabfolge durchgehend 30 Minuten lang.
 
Die Bewegungsabfolge:
1) Lege beide Hände in Höhe des Haras aneinander, so dass die Handrücken sich berühren. Die Fingerspitzen zeigen nach unten. Während du durch die Nase einatmest, bringe deine Hände nach oben zum Herzen und fülle sie dabei mit Liebe. Beim nächsten Ausatmen mache den Ton "Schu" und schenke der Welt deine Liebe. Bringe gleichzeitig den rechten Arm (Handfläche zeigt nach unten und die Finger sind ausgestreckt) und das rechte Bein nach vorne. Die linke Hand kehrt wieder zum Hara zurück. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, wobei die Hände nach unten in Richtung deines Haras zeigen. 
 
2) Wiederhole die Bewegung nun mit dem linken Arm und dem linken Bein. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, in der die Hände in Höhe des Haras mit den Handrücken aneinander liegen. 
 
3) Wiederhole die Bewegung mit dem rechten Arm und dem rechten Bein, indem du dich nach rechts zur Seite drehst. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, in der die Hände in Höhe des Haras mit den Handrücken aneinander liegen. 
 
4) Wiederhole die Bewegung mit dem linken Arm und dem linken Bein, indem du dich nach links zur Seite drehst. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, in der die Hände in Höhe des Haras mit den Handrücken aneinander liegen. 
 
5) Wiederhole die Bewegung mit dem rechten Arm und dem rechten Bein, indem du dich von der rechten Seite aus nach hinten umdrehst. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, in der die Hände in Höhe des Haras mit den Handrücken aneinander liegen. 
 
6) Wiederhole die Bewegung mit dem linken Arm und dem linken Bein, indem du dich von der linken Seite aus nach hinten umdrehst. Komme danach wieder in die Ausgangsstellung zurück, in der die Hände in Höhe des Haras mit den Handrücken aneinander liegen.
 
Diese Phase endet, wenn die Musik verstummt. Die zweite Phase beginnt mit einer neuen Musik.
 
Zweite Phase: Sufi Whirling, 15 Minuten
Stelle als erstes den rechten Fuß über den linken Fuß. Verkreuze die Arme vor der Brust und umarme dich selbst. Schenke dir selbst Liebe. Wenn die Musik beginnt, drücke deinen Dank an die Schöpfung, dich an dieser Meditation teilnehmen zu lassen, mit einer Verbeugung aus. Wenn das Tempo sich verändert, beginne dich entweder nach links oder nach rechts zu drehen, je nachdem, welche Seite du bevorzugst. Bei der Rechtsdrehung setzt du den rechten Arm und das rechte Bein nach rechts und hältst den linken Arm in die entgegengesetzte Richtung. Erlaube deinen Händen sich während des Whirling so zu bewegen, wie es sich gut anfühlt.
Wenn du das Whirling zum ersten Mal übst, beginne ganz langsam. Sobald dein Körper und dein Verstand mit der Bewegung vertraut werden, dreht sich der Körper ganz von selbst schneller. Lasse dich nicht dazu verleiten, am Anfang zu schnell zu sein. Sollte dir schwindelig werden oder solltest du das Gefühl bekommen, dass es dir zuviel wird, kannst du jederzeit innehalten und eine Weile still stehen oder dich hinsetzen. Um das Whirlen zu beenden, lasse dich langsamer werden und kreuze die Arme über der Brust und dem Herzen.
 
Dritte Phase : Stille, 15 Minuten
Lege dich mit geschlossenen Augen auf den Bauch. Lasse die Beine ungekreuzt und leicht geöffnet, damit die ganze Energie, die sich in dir gesammelt hat, durch dich hindurch fließen kann. Du musst überhaupt nichts tun - sei einfach nur mit dir selbst. Sollte das Liegen auf dem Bauch für dich unbequem sein, so lege dich auf den Rücken. Ein Gong signalisiert das Ende der Meditation.
 
Die Musik herunterladen hier
oder bestelle die CD hier