Quantcast

About Meditation? Können Geschäftsleute meditieren?

Können Geschäftsleute meditieren?

<< Back

Irgendetwas muss man im Leben tun. Der eine ist ein Schreiner und der andere ist ein König, einer ist Geschäftsmann und ein anderer ist Soldat. Das sind Arten des Lebensunterhalts, das sind Wege, sich seine Brötchen zu verdienen, oder eine Unterkunft. Sie können dein inneres Wesen nicht verändern. Ob du Soldat oder Geschäftsmann bist, macht keinen Unterschied: der eine hat diesen Weg gewählt um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, der andere hat etwas anderes gewählt.

Meditation ist Leben, nicht Lebensunterhalt. Sie hat nichts damit zu tun, was du tust; sie hat nur damit zu tun, was du bist. Ja, die Geschäfte sollten nicht in dein Wesen eindringen, das ist wahr. Falls dein Wesen auch geschäftsmäßig geworden ist, dann ist es schwierig, zu meditieren und unmöglich, ein Sannyasin zu sein… denn wenn dein Wesen zu geschäftsmäßig ist, dann bist du zu berechnend geworden. Und ein berechnender Mensch ist ein feiger Mensch: er denkt zu viel, er kann keine Sprünge wagen. Dort kannst du mit deiner Schlauheit nichts anfangen.

Genaugenommen ist Schlauheit auch gar keine wirkliche Intelligenz; Schlauheit ist ein ärmlicher Ersatz für Intelligenz. Leute, die nicht intelligent sind, lernen, schlau zu sein. Leute, die intelligent sind, müssen nicht schlau sein; sie sind unschuldig, sie müssen nicht gerissen sein. Sie funktionieren aus einem Zustand des Nicht-Wissens heraus. Es ist in Ordnung, wenn du ein Geschäftsmann bist. Wenn Jesus zum Meditierer und Sannyasin werden kann und letzten Endes zum Christus, zum Buddha… und er war der Sohn eines Schreiners, er half seinem Vater, er holte Holz, er sägte Holz. Wenn der Sohn eines Schreiners zum Buddha werden kann, warum nicht auch du?


Osho: The Dhammapada: The Way of the Buddha, Vol 6, Chapter 4

<< Back