Quantcast

About Meditation? Ist Meditation etwas für Leute, die gar nichts wissen?

Ist Meditation etwas für Leute, die gar nichts wissen?

<< Back

Für einen unwissenden Menschen ist es leicht zu wissen, dass er nichts weiß – er hat nichts zu verlieren; aber der Gebildete – er kann nicht erkennen, dass er unwissend ist – er hat viel zu verlieren. Der gebildete Mensch ist der wirkliche Narr. Der unwissende Mensch ist unschuldig; er weiß, dass er nichts weiß, und weil er weiß, dass er nichts weiß, weil er unwissend ist, befindet er sich gerade mitten auf der Schwelle zur Weisheit.

Er kann einfach fragen, weil er weiß, dass er nichts weiß; und sein Fragen wird rein sein, ohne Vorurteile. Er wird fragen ohne bereits Schlüsse gezogen zu haben. Er wird fragen, ohne Christ oder Moslem oder Hindu zu sein. Er wird einfach fragen als jemand, der eine Frage stellt. Sein Fragen wird nicht irgendwelchen vorgefertigten Antworten entspringen, sein Fragen wird aus seinem eigenen Herzen kommen.

Sein Fragen wird nicht ein Nebenprodukt seines Bücherwissens sein, sein Fragen wird existenziell sein. Er fragt nach, weil es für ihn um Leben und Tod geht. Er fragt nach, weil er wirklich wissen will. Er weiß, dass er nichts weiß - deshalb fragt er. Sein Fragen hat eine eigene Schönheit. Er ist kein Narr, er ist einfach unwissend. Der wirkliche Narr ist einer, der denkt, er weiß, ohne das Geringste zu wissen.


Osho: The Dhammapada: The Way of the Buddha, Vol 2, Chapter 7

<< Back