Quantcast

OSHO Times Body Dharma Zugang zu deiner Intuition

Zugang zu deiner Intuition

Wenn du vollkommen wach bist, vollzieht sich ein Wandel: Die Energie bewegt sich von der linken Hirnhälfte zur rechten Hirnhälfte. Wenn du wach und klar bist, hast du Zugang zu deiner Intuition. Du hast Geistesblitze, Einsichten, die völlig unerwartet aus dem Unbekannten auftauchen. Es kann sein, dass du ihnen nicht folgst, doch dadurch wird dir vieles entgehen.

Im Grunde stammen alle großen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der rechten Hirnhälfte, nicht aus der linken.

Ihr habt sicher schon von Madame Curie gehört, die als einzige Frau den Nobelpreis bekommen hat. Sie hatte drei Jahre lang intensiv an einem bestimmten mathematischen Problem gearbeitet, doch sie konnte es nicht lösen. Sie hatte sehr hart gearbeitet, die verschiedensten Argumente verfolgt und kam dennoch zu keiner Lösung. Eines Nachts schlief sie müde und erschöpft ein, selbst beim Einschlafen ließ das Problem sie nicht los. In dieser Nacht wachte sie auf, ging zu ihrem Schreibtisch, schrieb die Lösung auf ein Stück Papier, ging zum Bett zurück und legte sich wieder schlafen.

Als sie am nächsten Morgen die Lösung auf dem Tisch fand, konnte sie es nicht fassen. Wer hatte das geschrieben? Woher kam diese Lösung? Sie konnte nicht aus der linken Hirnhälfte stammen, denn die hatte drei Jahre lang hart gearbeitet. Und auf dem Papier stand auch nicht der Lösungsweg, sondern nur die Lösung selbst. Wäre sie aus der linken Hirnhälfte gekommen, dann hätte der Lösungsweg Schritt für Schritt dagestanden. Es war ein Geistesblitz. Die linke Hirnhälfte, müde, erschöpft und hilflos, hatte die Hilfe der rechten gesucht.

Wann immer du mit deiner Logik nicht mehr weiterkommst, verzweifle nicht, verliere nicht den Mut. Diese Augenblicke können sich als der größte Segen in deinem Leben erweisen. Das sind die Momente, in denen die linke Hirnhälfte der rechten freien Lauf lässt. Dann schenkt dir die weibliche Hälfte, die rezeptive Hälfte einen Einfall. Und wenn du ihm folgst, werden sich dir viele Türen öffnen. Doch es kann auch sein, dass du die Gelegenheit verpasst und sagst: 'Was für ein Unsinn!'

Die ganze Kunst besteht darin, aus der weiblichen Seite des Verstandes heraus zu funktionieren, denn die weibliche Seite ist mit dem Ganzen verbunden, die männliche dagegen nicht.

Die männliche Seite ist aggressiv, sie befindet sich in ständigem Kampf. Die weibliche Seite gibt immer nach, in tiefem Vertrauen. Daher ist der weibliche Körper auch so schön, so rund. Er ist in tiefem Vertrauen und tiefem Einklang mit der Natur.

Eine Frau lebt in tiefer Hingabe; ein Mann kämpft ständig mit irgendetwas, er ist aggressiv, macht dieses und jenes, versucht etwas zu beweisen, etwas zu erreichen. Eine Frau ist einfach glücklich, sie will nichts erreichen. Habt ihr schon einmal eine Frau gefragt, ob sie zum Mond fliegen will? Sie wird bloß verwundert schauen. Wozu? Warum das denn? Warum denn diese Umstände? Zuhause ist doch alles wunderbar. Eine Frau interessiert sich nicht dafür, was in Vietnam und in Korea geschieht oder in Israel. Sie interessiert sich höchstens dafür, was in der Nachbarschaft los ist, wer sich in wen verliebt hat, wer mit wem weggelaufen ist – also für Klatsch, nicht für Politik.

Es entgeht dir vieles im Leben, weil dein Kopf ständig quasselt; er erlaubt dir nicht intuitiv zu sein.… Die einzige Fähigkeit, die der Kopf hat, ist, dass er artikulierter ist, raffinierter, gefährlicher, gewalttätiger.

Seine Gewalttätigkeit hat dazu geführt, dass er im Inneren die Herrschaft übernommen hat. Und aus der inneren Herrschaft ist die äußere Herrschaft des Mannes entstanden. Auch in der äußeren Welt hat der Mann die Frau mit seiner Gewalttätigkeit beherrscht. Anmut wird von Gewalt beherrscht. Der männliche Verstand ist ein unglückstiftendes Phänomen; er überwältigt, er beherrscht. Doch selbst wenn du äußere Macht besitzt, innerlich verpasst du das Leben. Tief in dir arbeitet der weibliche Verstand weiter.

Erst wenn du zum Weiblichen zurückkehrst und dich hingibst, wirst du wissen, was wirkliches Leben, seine Freude und Festlichkeit ist.

Bewege dich mehr und mehr zur rechten Hirnhälfte hin, werde weiblicher, liebevoller, ergeben, vertrauensvoll, komme dem Ganzen immer näher. Versuche nicht eine Insel zu sein; sei Teil eines Kontinents.
 

Osho, Ancient Music in the Pines