Quantcast

OSHO Times Emotional Ecology Intelligenz: Saboteur des Status Quo

Intelligenz: Saboteur des Status Quo

Intelligenz: Saboteur des Status Quo

Um unglücklich zu sein, braucht man kein Talent –– das kann sich jeder leisten. Um glücklich zu sein, braucht man Talent, Genie, Kreativität.

Nur kreative Menschen können glücklich sein.

Lass das tief in dein Herz einsinken: Nur kreative Menschen sind glücklich. Glück ist eine Folge von Kreativität. Wenn du etwas erschaffst, wirst du glücklich sein. Gestalte einen Garten, bringe ihn zum Blühen, dann wird auch in dir etwas anfangen zu blühen. Erschaffe ein Gemälde, dann wird sich auch in dir etwas entfalten, während das Bild sich entfaltet. Wenn das Bild vollendet ist und du die letzten Pinselstriche anlegst, wirst du sehen, dass du nicht mehr der gleiche Mensch bist. Du legst die letzten Pinselstriche auch an etwas in dir an, das völlig neu ist.

Schreibe ein Gedicht, singe ein Lied, tanze einen Tanz,– dann wirst du es sehen: Es macht dich glücklich!

Die Existenz hat dir die Chance gegeben, kreativ zu sein. Das Leben ist eine Chance, kreativ zu sein.

Wenn du kreativ bist, bist du glücklich.

Wenn du auf einen Berggipfel steigen willst, ist das mühsam. Aber sobald du den Gipfel erreicht hast und dich hinlegst, mit den Wolken flüsterst und in den Himmel schaust – die Freude, die dann dein Herz erfüllt, diese Freude stellt sich jedesmal ein, wenn du einen Gipfel der Kreativität erreicht hast.

Intelligenz ist nötig, um glücklich zu sein, doch man bringt den Leuten bei, unintelligent zu bleiben. Diese Gesellschaft hat kein Interesse daran, dass die Intelligenz aufblüht.

Diese Gesellschaft hat keinen Bedarf an Intelligenz. Im Gegenteil, sie hat große Angst davor. Die Gesellschaft braucht dumme Menschen. Warum? – Weil dumme Menschen manipulierbar sind. Intelligente Menschen sind nicht unbedingt gehorsam – vielleicht gehorchen sie, vielleicht auch nicht. Aber ein dummer Mensch kann nicht ungehorsam sein; er gehorcht immer den Befehlen. Ein dummer Mensch braucht immer jemanden, der ihm Befehle erteilt, weil er nicht genug Intelligenz hat, aus sich selbst heraus zu leben. Er will, dass ihm jemand sagt, wo e’s lang geht. Er sucht und findet seine eigenen Tyrannen. Die Politiker haben kein Interesse daran, dass es Intelligenz gibt auf dieser Welt; die Priester haben kein Interesse daran, dass es Intelligenz gibt auf dieser Welt; die Generäle haben kein Interesse daran, dass es Intelligenz gibt auf dieser Welt. Keiner ist daran interessiert. Sie wollen, dass alle dumm bleiben. Dann ist jeder gehorsam, passt sich an und verlässt die Herde nicht. Dann gehören alle zum Mob und sind steuerbar, kontrollierbar, manipulierbar.

Ein intelligenter Mensch ist rebellisch. Intelligenz bedeutet Rebellion. Ein intelligenter Mensch entscheidet selbst, ob er ja oder nein sagen will.

Ein intelligenter Mensch hält sich nicht an die Tradition. Er kann nicht die Vergangenheit in Ehren halten, weil es an der Vergangenheit nichts in Ehren zu halten gibt. Der intelligente Mensch möchte eine Zukunft erschaffen, und er will in der Gegenwart leben. Indem er in der Gegenwart lebt, erschafft er die Zukunft.

Ein intelligenter Mensch hängt nicht an der toten Vergangenheit und schleppt keine Leichen mit sich herum.

Wie schön sie auch gewesen sein mögen und wie kostbar – er trägt keine Leichen. Er hat abgeschlossen mit der Vergangenheit; sie ist vorüber, und zwar ein für allemal. Ein törichter Mensch hält sich an die Tradition. Er ist bereit, dem Priester zu folgen, bereit, jedem dummen Politiker zu folgen, bereit, jedem Befehl zu folgen. Bei jedem, der Autorität ausübt, ist er bereit zum Kniefall. Ohne Intelligenz kann es kein Glücklichsein geben. Ein Mensch kann nur glücklich sein, wenn er intelligent ist, total intelligent.

Meditation ist eine Methode, um deine Intelligenz freizusetzen. Je meditativer du wirst, um so intelligenter wirst du.

Aber vergiss nicht: Mit Intelligenz meine ich nicht Intellektualität. Intellektualität ist ein Teil der Dummheit.

Intelligenz ist ein völlig anderes Phänomen: Sie hat nichts mit dem Kopf zu tun. Intelligenz ist etwas, das aus deiner Mitte kommt. Sie bricht aus dir hervor, und mit ihr beginnen viele Dinge in dir zu wachsen. Du wirst glücklich, du wirst kreativ, du wirst rebellisch, du wirst abenteuerlustig. Du fängst an, die Unsicherheit zu lieben, fängst an, dich ins Unbekannte vorzuwagen. Du fängst an, riskant zu leben – denn das ist die einzige Art zu leben.

Für die Dummen sind die Autobahnen da, auf denen sich die Massen bewegen. Und Jahrhunderte um Jahrhunderte haben sie sich dort bewegt,– immer im Kreis und nirgendwo hin. Dort hast du das gute Gefühl, dass du mit vielen zusammen bist, dass du nicht allein bist.

Intelligenz gibt dir den Mut, allein zu sein, und Intelligenz gibt dir die Vision, kreativ zu sein. Dann entsteht ein großer Drang, ein großer Hunger nach Kreativität. Und nur dann, als Folge davon, kannst du glücklich sein, kannst du selig sein.

Osho, The Book of Wisdom