Quantcast

OSHO Times Emotional Ecology Einfach sehen

Einfach sehen

Verwirrung ist eine sehr gute Gelegenheit. Mit Menschen, die nicht verwirrt sind, ist es viel schwieriger. Sie meinen, sie wüssten Bescheid, aber sie wissen nichts. Die eigentliche Schwierigkeit haben die Menschen, die glauben, sie hätten Klarheit. Ihre Klarheit ist sehr oberflächlich. Im Grunde haben sie keine Ahnung, was Klarheit ist. Was sie Klarheit nennen, ist nur Dummheit.

Idioten sind ausgesprochen klar – klar in dem Sinne, dass sie nicht intelligent genug sind, um Verwirrung zu spüren.

Um sich verwirrt zu fühlen, muss man sehr intelligent sein.

Nur intelligente Menschen fühlen sich verwirrt. Mittelmäßige Menschen kommen im Leben gut zurecht: Sie lächeln und freuen sich, sie häufen Geld an und kämpfen um Macht und Ruhm. Wenn man sie so sieht, wird man ein bisschen neidisch. Sie wirken so selbstsicher, sie sehen sogar glücklich aus.

Und du stehst nur da und bist verwirrt darüber, was du tun sollst oder nicht tun sollst, was richtig ist und was falsch ist. Aber so ist es schon immer gewesen. Mittelmäßige Menschen sind sich immer sicher. Es bleibt den intelligenteren Menschen vorbehalten, sich verwirrt und im Chaos zu fühlen.

Verwirrung ist eine große Chance. Es bedeutet einfach, dass es mit dem Kopf nicht mehr weitergeht. Wenn du wirklich verwirrt bist und du sagst, du bist äußerst verwirrt , wenn du es wirklich bist, dann ist es ein Segen für dich. Jetzt ist etwas möglich, etwas ungemein Wertvolles. Du stehst auf einer Schwelle. Wenn du äußerst verwirrt bist, bedeutet es, dass dir dein Kopf keine Sicherheit mehr bieten kann.

Du näherst dich immer mehr dem Tod des Verstandes. Das ist das Größte, was einem Menschen im Leben passieren kann, der größte Segen. Denn hast du einmal eingesehen, dass im Kopf nur Verwirrung ist und der Weg nicht über den Verstand führt, wie lange kannst du dann noch daran festhalten? Früher oder später musst du ihn loslassen. Selbst wenn du ihn nicht fallen lässt, wird er von selbst fallen. Die Verwirrung wird so groß, so schwer, dass er schon wegen des Gewichts fallen wird. Und sobald der Verstand gefallen ist, hört die Verwirrung auf.

Ich kann nicht sagen, dass du dich dann sicher fühlen wirst. Nein, denn auch Sicherheit ist ein Wort, das sich nur auf den Kopf und die Welt des Kopfes anwenden lässt. Wenn Verwirrung da ist, kann auch Sicherheit da sein; wenn die Verwirrung verschwindet, verschwindet auch die Sicherheit.

Du bist einfach klar, weder verwirrt, noch sicher einfach nur Klarheit, Transparenz. Und diese Transparenz hat etwas Schönes, diese Transparenz hat etwas Anmutiges, sie ist exquisit.

Es ist der schönste Moment im Leben, wenn man weder verwirrt, noch selbstsicher ist. Man ist einfach wie ein Spiegel, der das reflektiert, was ist; ohne eine Richtung, ohne irgendwohin zu gehen, ohne etwas vorzuhaben und ohne Zukunft. Einfach ganz im Moment, absolut in diesem Moment.

Wenn keine Gedanken da sind, kann es keine Zukunft geben, kann es kein Programm mehr für die Zukunft geben. Dann ist dieser Moment alles – alles in allem. Dieser Moment ist deine ganze Existenz. Die gesamte Existenz läuft auf diesen einzigen Moment zusammen, und der Moment bekommt ungeheure Bedeutung. Er hat Tiefe, er hat Höhe. Er ist geheimnisvoll, er ist intensiv. Er hat Feuer, er hat Unmittelbarkeit. Er packt dich, nimmt von dir Besitz und transformiert dich.

Aber Sicherheit kann ich dir nicht geben, Sicherheit geben nur Ideologien. Sicherheit ist nichts anderes als verkappte Verwirrung. Du bist verwirrt und jemand sagt: “Mach dir keine Sorgen.” Er sagt es mit großer Autorität und überzeugt dich mit Argumenten, mit Zitaten aus heiligen Schriften. Er übertüncht deine Verwirrung, versteckt sie unter einer schönen Decke – der Bibel, dem Koran, der Gita. Du fühlst dich besser, aber nur vorübergehend, denn in dir kocht immer noch Verwirrung. Du bist sie nicht losgeworden. Sie ist nur verdrängt.

Ein intelligenter Mensch zögert, denkt nach, ist unsicher. Ein unintelligenter Mensch ist nie unsicher und zögert nie. Wo der Weise nur flüstert, posaunt es der Narr einfach heraus.

Lao-tse sagt: “Vielleicht bin ich der einzige Mensch auf der Welt, der völlig durcheinander ist. Jeder scheint sich so sicher zu sein, außer mir.” Er hat Recht. Er ist so ungeheuer intelligent, dass er sich überhaupt nicht sicher sein kann.

Ich kann dir keine Sicherheit versprechen, wenn du den Verstand loslässt. Ich kann dir nur eines versprechen, nämlich dass du klar sein wirst. Es wird Klarheit und Transparenz da sein. Und du wirst in der Lage sein, die Dinge so zu sehen, wie sie sind.

Osho, The Book of Wisdom