Quantcast

Featured Books Life Love Laughter Lachen

Lachen

Was haben eure Heiligen beigesteuert? Sie sind die überflüssigsten Leute überhaupt, die unfruchtbarsten. Sie waren nur eine Last, und sie waren Parasiten. Sie haben das Blut armer Menschen ausgesogen. Sie haben sich gequält und andere Menschen gelehrt, sich auch zu quälen. Sie haben psychologische Krankheiten verbreitet. Wenn diese Erde so krank aussieht, wenn die Menschheit so traurig aussieht, ist das allein euren Heiligen zu verdanken.

Im Himmel werdet ihr all diesen scheußlichen Gestalten begegnen, all diesen Verdammern, die nicht zu lieben verstehen, die nicht zu lachen verstehen, die nicht zu singen verstehen, die nicht zu tanzen verstehen – die der Menschheit kein Vergnügen gönnen können, wie klein es auch sei. Schmerz ist anscheinend hochgeistlich, und Genuss scheint materialistisch zu sein.

Nun, die moderne Psychiatrie weiß nur allzu gut, dass diese Heiligen schizophren waren. Sie brauchen nicht angebetet zu werden. Wenn ihr sie irgendwo findet, schleppt sie sofort in eine psychiatrische Anstalt – sie brauchen Behandlung. Sie sind nicht gesund. Ihre bloße Existenz ist ekelerregend. Aber sie waren die Führer der Menschheit, und sie haben der gesamten Menschheit eine Art Ekel eingeflößt. Sie haben eine Atmosphäre des Ekels verbreitet.

Der Tag, an dem der Mensch zu lachen vergisst, der Tag, an dem der Mensch vergisst, spielerisch zu sein, der Tag, an dem der Mensch zu tanzen vergisst, ist der Tag, an dem er aufhört, Mensch zu sein. Er ist zu einer untermenschlichen Spezies abgesunken. Spielerei macht ihn leicht. Liebe macht ihn leicht. Lachen gibt ihm Flügel. Wenn er vor Freude tanzt, kann er die fernsten Sterne berühren, kann er die tiefsten Geheimnisse des Lebens erfahren.
Dies sind die vier L’s:
Leben, Liebe, Lachen – Licht.
Und sie passieren genau in dieser Reihenfolge.
 

Osho, Auszug aus: Zarathustra – The Laughing Prophet