Quantcast

Osho Osho On Topics Wut

Wut

Wenn du auf jemanden wütend bist, und du lässt deine Wut an ihm aus, dann löst du eine Kettenreaktion aus. Nun wird auch er wütend. Das kann über viele Leben so weitergehen, und ihr werdet immer wieder Feinde sein. Wie kannst du das beenden? Es gibt nur eine Möglichkeit: Du kannst es nur in Meditation beenden, nirgendwo sonst, weil du in Meditation nicht auf jemanden wütend bist: Du bist einfach nur wütend.

Dieser Unterschied ist grundlegend. Du bist nicht auf jemanden wütend. Du bist einfach nur wütend, und die Wut wird in das Universum entlassen. Du bist niemandem gegenüber hasserfüllt. Wenn Hass kommt, bist du einfach hasserfüllt und der Hass wird hinausgeworfen. In Meditation werden Emotionen nicht auf jemanden gerichtet. Sie haben keine richtung. Sie wandern ins Universum und der Kosmos reinigt alles.

Das ist genauso, wenn ein verschmutzter Fluss in den Ozean fällt: Der Ozean wird ihn reinigen. Wann immer sich deine Wut, dein Hass, deine Sexualität ins Universum, in den Ozean ergießt – er reinigt es. Wenn ein verschmutzter Fluss in einen anderen Fluss einmündet, wird der andere Fluss auch verschmutzt. Wenn du auf jemanden wütend bist, bewirfst du ihn mit deinem Dreck. Dann wird er seinen auch auf dich werfen, und es kommt zu einem gegenseitigen Beschmutzungsprozess.

In Meditation wirfst du dich selbst in den Kosmos, um gereinigt zu werden. Die gesamte Energie, die du hinauswirfst, wird im Universum gereinigt. Das Universum ist so unermesslich, der Ozean so groß, du kannst sie gar nicht verschmutzen. In Meditation sind wir nicht mit Personen verbunden. In Meditation sind wird direkt mit dem Universum verbunden.