Quantcast

Osho Osho On Topics Astrologie

Astrologie

Im Namen von Astrologie sind 99 Prozent aller Astrologen nur ein Bluff. Nur ein Prozent weiß, dass Astrologie ein riesengroßes Gebiet ist – so groß, dass jemand nur zögerlich eintreten kann. Die Astrologie, von der ich spreche, ist von großer Tiefe. Etwas Grundlegendes verbindet dein Leben mit dem Universum, schafft eine rhythmische Harmonie. Wir sind nicht abgetrennt oder isoliert, sondern organisch miteinander verbunden. Leben ist ein Ganzes. Was auch immer irgendwo im Universum geschieht, wirkt sich auch auf den Menschen aus und umgekehrt. Wenn wir das richtig verstehen, brauchen wir nicht in Ego und Stolz eingesperrt zu leben. Dein Ego existiert nicht, doch der Kosmos existiert. Es sind sehr mächtige Kräfte am Werk, und dein Ego ist völlig bedeutungslos. Du bist ein wesentlicher Bestandteil dieser großen Welt.

Jedes Kind, jedes neue Leben besteht auf einem bestimmten Zeitpunkt für die Empfängnis und die Geburt – beide sind miteinander verflochten. Das Kind sucht sich die Sternenkonstellationen aus, die zu dem passen, was es sein möchte – unabhängig von seinen angeborenen Fähigkeiten, unabhängig von den Formen seiner früheren Leben – was auch immer sein Bewusstsein motiviert. Zum Zeitpunkt der Geburt ist der Verstand eines Kindes wie eine sehr empfindliche Fotoplatte. Wenn ein Kind gezeugt wird, findet die erste Belichtung statt. Der Tag, an dem das Kind geboren wird, findet eine zweite Belichtung statt. Diese beiden Belichtungen werden in dem sehr sensiblen Verstand des Kindes aufgezeichnet wie in einem Film. Die Welt, so wie sie in diesem Moment ist, wird in das Kind eingeprägt. Dies legt die Zuneigungen und Abneigungen des Kindes für sein gesamtes Leben fest.

Der erste Teil der Astrologie ist die äußere Schicht, und die ist nicht bedeutsam. Dort ist alles nebensächlich, ungewiss, unvorhersehbar. Je mehr wir über äußere Ereignisse sprechen, desto mehr Zufälle gibt es. Der zweite Teil ist die mittlere Schicht, die halb-bedeutsame Schicht. Da können Veränderungen stattfinden, wenn die richtige Wahl getroffen wird. Der dritte Teil ist der Kern, die Essenz. Sie kann nicht verändert werden. Wenn man sie kennt, kann man nur mit ihr kooperieren.

Das Wahre ist der dritte Teil. Er ist die Quintessenz von allem. Er gehört zu dem Innersten und ist der völlig vorherbestimmte Teil. Je mehr jemand sich auf sein Zentrums zubewegt, desto näher kommt er dem bedeutsamen, dem vorherbestimmten Teil. Innere Phänomene beginnen wissenschaftlich auszusehen, als ob sie auf einer klaren Gesetzmäßigkeit beruhen. Sie werden immer entscheidender.

Zwischen diesen beiden Schichten – der äußeren und der inneren, bedeutsamen – gibt es in der mittleren Schicht genügend Raum für Veränderungen, wenn man die richtige Wahl trifft. Auf dieser Ebene wird ein bewusster Mensch die richtige Wahl treffen, und der richtige Weg ist, sich in Richtung seines Zentrums zu bewegen. Ein Mensch jedoch, der sich in der Dunkelheit der Unwissenheit befindet, wird sich in sein Schicksal treiben lassen und hinnehmen, was immer seinen Weg kreuzt.

Wenn du zu einem Astrologen gehst, stelle ihm eine wesentliche Frage, wie etwa: „Werde ich unglücklich oder erfüllt sterben?" Das ist es wert zu fragen; das hat mit der wesentlichen Astrologie zu tun. normalerweise fragst du die Astrologen, wie lange du leben wirst – als ob das ausreichend wäre, lediglich zu leben. Warum möchtest du leben? Wofür sollst du leben? Was soll aus mir werden, wenn ich lebe? Astrologie kann nur zu einem Werkzeug in deinen Händen werden, wenn du das Wesentliche vom Nicht-Wesentlichen unterscheidest.