Quantcast

Osho Osho On Topics Das Nichts

Das Nichts

Nur das Nichts, das Nicht-Dinghafte kann unendlich sein, etwas Dinghaftes ist zwangsläufig endlich. Nur aus dem Nichts, dem Nicht-Dinghaften ist eine unendliche Ausdehnung des Lebens, der Existenz möglich – nicht aus dem Dinghaften. Gott ist nicht jemand: Er ist niemand, oder korrekter, er ist nicht-körperlich. Gott ist nicht Etwas: Er ist Nichts, oder noch korrekter, er ist nichts Dinghaftes. Er ist eine kreative Leere.

Denke nicht für einen einzigen Moment, dass Nichts ein negativer Zustand ist, eine Abwesenheit von Etwas, nein. Nichts ist einfach etwas Nicht-Dinghaftes. Dinge verschwinden, nur die letztendliche Substanz bleibt. Formen verschwinden, nur das Formlose bleibt. Definitionen verschwinden, das Undefinierte bleibt.

Das Erwachen eines Buddhas ist allumfassend. In diesem allumfassenden Erwachen gibt es ein leuchtendes Bewusstsein, das von einem positiven Nichts umgeben ist. Es ist nicht leer, es ist übervoll. Dinge sind verschwunden … und was zurückgeblieben ist, ist unbeschreiblich. Wir versuchen es als Glückseligkeit, als Ekstase, als göttliche Freude zu beschreiben, aber das sind nur weitentfernte Echos des Eigentlichen.