Quantcast

Osho Osho On Themen Zuhören

Wenn du mit allen möglichen Vorurteilen zuhörst, hörst du auf die falsche Art zu; das ist nicht wirkliches Zuhören. Du machst zwar den Eindruck, als ob du zuhörst, aber du hörst nur, du hörst nicht zu. Richtiges Zuhören bedeutet, dass du deinen Verstand beiseite gelegt hast. Es bedeutet nicht, dass du leichtgläubig wirst, dass du alles glaubst, was dir gesagt wird. Richtiges Zuhören hat nichts mit glauben oder nicht glauben zu tun. Es bedeutet: „Ich kümmere mich jetzt nicht darum, ob ich es glaube oder nicht. Es geht jetzt nicht um Zustimmung oder Ablehnung. Ich versuche nur zuzuhören, was auch immer es ist. Später kann ich entscheiden, was richtig oder falsch ist. Später kann ich entscheiden, ob ich dem folge oder nicht."

Und die Schönheit des richtigen Zuhörens ist die, dass die Wahrheit in einer eigenen Musik erklingt. Wenn du ohne Vorurteile zuhören kannst, wird dein Herz dir sagen, dass es wahr ist. Wenn es wahr ist, wird etwas in deinem Herzen zum Klingen gebracht. Wenn es nicht wahr ist, wirst du unberührt, unbewegt, gleichgültig bleiben; nichts wird in deinem Herzen erklingen, keine Übereinstimmung geschieht. Das ist die Eigenschaft der Wahrheit: Wenn du ihr offenen Herzens zuhörst, wird sie sofort eine Resonanz in deinem Wesen erzeugen – dein innerstes Zentrum wird emporgehoben. Dir werden Flügel wachsen und plötzlich ist der ganze Himmel frei.

Es ist keine Frage der logischen Entscheidung, ob das, was gesagt wird, richtig oder falsch ist. Im Gegenteil, es ist eine Frage der Liebe, nicht der Logik. Wahrheit schafft sofort eine Liebe in deinem Herzen; es wird etwas in dir ausgelöst auf sehr geheimnisvolle Weise.

Aber wenn du auf falsche Weise zuhörst – das heißt, wenn du angefüllt bist mit deinem Verstand, angefüllt mit deinem Müll, mit deinem Wissen – dann wirst du deinem Herzen nicht erlauben, auf die Wahrheit zu antworten. Du wirst die ungeheure Möglichkeit verpassen, du wirst die Übereinstimmung verpassen. Dein Herz war bereit, die Wahrheit in sich widerklingen zu lassen ... Es antwortet nur auf die Wahrheit, es reagiert nie auf die Unwahrheit. Mit der Unwahrheit bleibt es völlig stumm, unberührt, unbeeinflusst, unbewegt. Mit der Wahrheit fängt es an zu tanzen, zu singen, als ob plötzlich die Sonne aufgegangen und die dunkle Nacht verschwunden ist, und die Vögel singen, und die Lotusblüten öffnen sich, und die ganze Erde ist erwacht.
 

Osho, The Dhammapada: The Way of the Buddha, Vol. 7, Kapitel 9