Quantcast

Osho Der Schaden läßt sich beheben!

Der Schaden läßt sich beheben!

 
Diese Krise ist in gewisser Hinsicht gut, weil sie die Menschen zwangsläufig vor die Wahl stellen wird: wollt ihr sterben, oder wollt ihr ein neues Leben beginnen? 
 
Der Schaden lässt sich beheben; aber dann stellt euch tot für die Vergangenheit, dann werft alles weg, was euch als Erbe von der Vergangenheit überliefert wurde, und fangt frisch an - so als wärt ihr zum ersten Mal auf der Erde gelandet. Fangt an, mit der Natur zu arbeiten, nicht als Feind, sondern als Freund, und bald wird die Umwelt wieder als organische Einheit funktionieren. 
 
Es ist nicht schwer, die Erde grüner zu machen. Es mögen zwar viele Bäume gefällt worden sein, aber noch viel mehr Bäume können gepflanzt werden. Und mit wissenschaftlicher Hilfe können sie schneller wachsen, kann besseres Laub wachsen. Neuartige Dämme können in den Flüssen gebaut werden, damit sie nicht arme Länder wie Bangladesh überfluten. Mit dem gleichen Wasser kann mehr Strom gewonnen werden und Tausenden von Dörfern Licht für die Nächte und Wärme für die kalten Winter gespendet werden. 
 
Es ist eine einfache Sache. Alle praktischen Probleme sind einfach. Schwierig sind nur die eigentlichen Wurzeln dieser Probleme. 
 
Die Staaten und organisierten Religionen werden sich mit Händen und Füßen gegen ihr Verschwinden wehren. Mag die ganze Welt zugrunde gehen, dazu sind sie bereit - nur zu einem werden sie nicht bereit sein: nämlich ihre Waffen, all ihre Armeen an eine Weltorganisation abzuliefern. 
 
Aber Armeen sind überflüssig. Diese Millionen von Menschen, die in den Armeen stecken, sind reine Verschwendung. Sie tun überhaupt nichts; gebraucht werden sie erst bei Gewalt, wenn es innerhalb des Staates oder mit anderen Staaten Krieg gibt. Im Frieden sind sie unnütz. 
 
Eine Weltregierung würde langsam alle Militärs auflösen... friedliche Bürger aus ihnen machen. Sie können in den Dienst von kreativen Künsten gestellt werden, von Landwirtschaft, von Gartenarbeit. Und es sind ausgebildete Leute. Sie können Arbeiten verrichten, die niemand anders kann. Eine Armee kann im Handumdrehen eine Brücke bauen - dazu ist sie ausgebildet. Sie kann mehr Häuser für Menschen bauen. 
 
Ich möchte, dass die ganze Welt es weiß: Wenn ihr nicht bereit seid eins zu werden, dann seid bereit, von diesem Planeten zu verschwinden.