Buch
- also available as e-Book (English) Bücher (English) Auch bekannt als...
Englische Originalausgabe: Meditation: The First and Last Freedom

Osho Buch: Meditationsfuehrer

 

Verfügbarkeit: Lieferbar

0,00 €
Kaufen bei

Meditationsführer

Mit 60 Meditationstechniken
Neuauflage des Titels ”Meditation, die erste und letzte Freiheit”

Dieses Buch ist Oshos grundlegendes Werk und seine Einführung in die ’Aktiven Meditationen‘, eine moderne Verbindung von Meditation und Fitnessübungen.
Die neue Übersetzung und neu überarbeitete Auflage des Buches liegt jetzt vor.

Meditation hilft uns, die Welt in uns zu erhellen und wach zu sein für das, was in und um uns vorgeht. Sie ist der Weg, um den Geist zu befrieden, uns frei zu machen von den Erwartungen anderer und uns anzunehmen, wie wir sind. Osho entwickelte Meditationstechniken, die es auch dem stressgeplagten westlichen Menschen erlauben, Meditation in seinen Lebensstil zu integrieren und davon zu profitieren. Dieser Band führt den Leser in alles ein, was er für die erfolgreiche Meditationspraxis wissen muss.

Für alle Aktiven Meditationen, die in diesem Band ausführlich beschrieben werden, gibt es eine Musik CD, die den Meditierer durch die verschiedenen Phasen der jeweiligen Meditation leitet.
 
 
Bücher - Produktinformationen Inhaltsverzeichnis
 
Goldmann Verlag
3442216095
320
    Teil I: Das Wesen der Meditation
    Was ist Meditation
    Zeuge sein – der Geist der Meditation
    Das Aufblühen der Meditation
    Die große Stille
    Feinfühliger werden
    Liebe, der Duft der Meditation
    Mitgefühl
    Bleibende Freude hat keinen Grund
    Intelligenz – die Fähigkeit auf die Situation einzugehen
    Alleinsein – deine wahre Natur
    Dein wahres Selbst
    Teil II: Die Wissenschaft der Meditation
    Methoden und Techniken
    Techniken sind hilfreich
    Aller Anfang ist schwer
    Einfache Methoden
    Verstehe die Technik
    Die richtige Methode
    Wann hört man auf?
    Nimm dir Zeit
    Der richtige Platz
    Mach es dir bequem
    Zuerst die Katharsis
    Wegweiser zur Freiheit
    Die drei Grundelemente
    Bleibe spielerisch
    Hab Geduld
    Sei nicht auf Ergebnisse aus
    Unbewusstheit hat auch etwas
    Maschinen und Meditation
    Du bist nicht deine Erfahrungen
    Der Beobachter ist nicht Zeuge
    Meditation ist ein Trick
    Teil III: Die Meditationen
    Die aktiven Meditationen von Osho
    Warum aktive Meditation?
    Methoden, die dich wachrütteln
    Das Energiephänomen
    Osho Dynamische Meditation
    Tipps zur Dynamischen Meditation
    Osho Kundalini Meditation
    Osho Nataraj Meditation: Verliere dich im Tanz
    Osho Nadabrahma Meditation
    Nadabrahma für Paare
    Alles kann Meditation sein
    Laufen, Joggen, Schwimmen
    Lachmeditation
    Gibberisch-Meditation
    Meditation für Raucher
    Der Atem – Brücke zur Meditation
    Vipassana
    Die Atempause
    Herr der Träume
    Ausmisten
    Das Herz öffnen
    Vom Kopf zum Herzen
    Der Frieden im Herzen
    Mit dem Herzen wahrnehmen
    Atishas Herzmeditation
    Finde deine Mitte
    Abdullah
    Finde die wahre Quelle
    Im Auge des Hurrikans
    Wer bin ich?
    Im Kern des Seins
    „Whirling“ – die Derwisch-Meditation
    Der Blick nach Innen
    Sieh das Ganze
    Meditationen mit Licht
    Meditation des goldenen Lichts
    Licht aus dem Herzen
    Meditationen der Dunkelheit
    Innere Dunkelheit
    Horche auf den lautlosen Laut
    AUM
    Devavani
    In der Mitte der Töne
    Der innere Raum
    Meditation in den klaren Himmel
    Beziehe alles mit ein
    Meditation für den Jetset
    Das dritte Auge
    Gourishankar Meditation
    Mandala Meditation
    Finde den inneren Zeugen
    Federleicht berühren
    Einfach Sitzen
    Zazen
    Oshos meditative Therapien
    Osho Mystic Rose Meditation
    Hilfreiche Hinweise zur „Mystic Rose“
    Lachen und Tränen: Eine Reinigung des Herzens
    Osho No-Mind Meditation
    Born Again („Neu geboren“)
    Teil IV: Hindernisse für die Meditation
    Die beiden Schwierigkeiten
    Das Ego
    Der ewig quasselnde Kopf
    Irreführende Methoden und Missverständnisse
    Meditation ist keine Konzentration
    Meditation ist keine Introspektion
    Die Tricks des Kopfes
    Die tollen Erlebnisse
    Hintertüren
    Man kann sich täuschen
    Teil V: Fragen und Antworten über Meditation
    Nur wer Zeuge ist, kann wirklich tanzen
    Die Gans war nie drin
    Der Wächter auf dem Berg
    Wo steht dein Fahrrad?
    Nur eine Kehrtwendung
    Alle Wege führen auf den Gipfel
    Bewusstheit feiern
    Zähle die bewussten Momente
    Mach es dir leicht
    Zeuge-Sein ist der Samen – No-Mind die Blüte
    Zeuge-Sein ist genug
 
 
Empfohlener Richtpreis: 8,67 €
 
Auszug aus "Finde die wahre Quelle"
Wenn du einen Freund oder eine Freundin triffst und du dich von Herzen darüber freust, dann konzentriere dich auf diese Freude. Fühle sie, werde zur Freude und mache dir während des Treffens die Freude bewusst, lass dich davon erfüllen. Lass den Freund, die Freundin eine Randerscheinung sein – du bleibst bei deinem Glücksgefühl.
Das kann man in vielen Situationen tun. Die Sonne geht auf, und du spürst plötzlich, wie etwas in dir aufgeht. Dann vergiss die Sonne; lass sie an der Peripherie sein. Spüre das Aufgehen der Energie in deiner eigenen Mitte. Sobald du darauf achtest, breitet sich das Gefühl aus. Dein ganzer Körper, dein ganzes Sein wird davon erfasst. Und sei dabei nicht der Beobachter, sondern lass Dich hineinfallen. Es gibt so wenige Momente, in denen du Freude, Glück oder Seligkeit verspürst, aber du verpasst sie immer wieder, weil du dich auf das Objekt konzentrierst.
Immer wenn du Freude verspürst, glaubst du, sie käme von außen. Du hast einen Freund getroffen. Natürlich sieht es so aus, als käme die Freude von deinem Freund, weil du ihn siehst. Das ist nicht wirklich der Fall. Die Freude ist immer in dir. Der Freund ist nur ein Anlass dafür. Der Freund hat dazu beigetragen, dass sie herauskommt. Er hat dir geholfen zu sehen, dass sie da ist.
Und das gilt nicht nur für Freunde, sondern für alles: Für Wut, für Traurigkeit, für Unglück, für Glück – mit allem ist es so. Die anderen sind nur Anlässe, die etwas zum Ausdruck kommen lassen, was in dir verborgen ist. Sie sind nicht die Ursache. Sie verursachen nichts in dir. Was immer geschieht, geschieht mit dir. Es ist immer da gewesen. Die Begegnung mit diesem Freund ist nur ein Anlass, bei dem das, was verborgen war, ans Licht gekommen ist. Es ist aus verborgenen Quellen hervorgelockt worden, wird offensichtlich und manifestiert sich.
Jedes Mal wenn es geschieht, bleibe in deinem inneren Gefühl zentriert, dann bekommst du zu allem im Leben eine andere Einstellung.

 

Email this page to your friend